Flash

Der Flash beim Dampfen bezeichnet die Wirkung des Nikotin und wie diese auf den Körper wirkt. Viele ehemalige Raucher von Tabakzigaretten kennen das Gefühl, was auch als Nikotinflash bezeichnet wird. Gerade morgens bei der ersten Tabakzigarette oder beim ersten Zug aus der E-Zigarette kann einem schon mal ein wenig schwummerig werden. Der Flash ist also die Befriedigung die wir beim Konsum von Nikotin verspüren.

Wie kann ich den Flash beim dampfen verstärken/verringern?

Um einen möglichst angenehmen Flash zu haben ist zu beachten, dass jeder Mensch und seine Wahrnehmung anders ist. Je nach Nikotingehalt im Liquid und E-Zigarette ist dieser verschieden stark. Um den Flash zu verstärken oder zu verringern kann der Nikotingehalt im Liquid angepasst werden

Wer sein Liquid selbst mischt kann gerne einmal bei unserem kostenlosen Liquidrechner vorbei schauen.

Welche Nikotinstärke ist die richtige?

Diese Frage können wir leider nicht beantworten. Wir können jedoch ein paar kleine Tipps geben. 

Die Nikotinstärke der Liquids die DL (Direct Lung) gedampft werden darf ruhig ein wenig niedriger als bei MTL (Mouth to Lung) Geräten sein. Bei DL, also dem direkten Zug auf Lunge, wird viel mehr Liquid verdampft und eingeatmet als beim Mund zu Lunge (MTL) dampfen. Der Flash wird oft mit dem Throat Hit verwechselt, der ein Kratzen und einen gewissen Druck im Hals/Rachen auslöst.

Wichtig: Ein langsames herantasten an die richtige Nikotinstärke ist wichtig. Lieber erstmal etwas zu wenig, als zu viel!